Auf dem Wochenmarkt
Dann war es so weit. Bis zu unserem Verkaufstag, dem  8. Dezember, hatten wir alle unsere Vorbereitungen geschafft.. Aber, was uns dann an diesem Tag erwartete, haben wir uns in den schlimmsten Träumen nicht gewünscht. Es regnete und stürmte, der Himmel war so grau.
Unsere mühevollen Bastelarbeiten, alles würde nass werden. Trotzdem bauten unsere Eltern die Stände auf und dekorierten die Tische, so gut es ging.
 
 
Zweimal sangen wir unsere Lieder, aber die meisten Marktbesucher wollten nur ganz schnell wieder nach Hause. so scheußlich war das Wetter. Verkauft hatten wir bis zum Mittag bis auf die Weihnachtsplätzchen fast nichts.
Rundgang
zurück zur Homepage